Tanzherbst Kempten Logo
zurückblättern Zurück zur Übersicht vorblättern

Thomas Mettler "transitio" (Schweiz)

Thomas Mettler

Choreographie und Tanz THOMAS METTLER
Skulpturen PASCAL MURER
Live-Musik IRENA & VOJTECH HAVLOVI





transitio Das zeitgenössische Tanzsolo unter dem Titel t r a n s i t i o fasst Thomas Mettlers künstlerische Arbeit über die letzten bald vierzig Jahre zusammen und ist als Quintessenz seiner bisherigen künstlerischen Bühnentätigkeit zu verstehen. Die Erarbeitung des Materials begann vor rund drei Jahren und ist beeinflusst von der Auseinandersetzung mit zeitgenössischen Tänzer-/innen wie Anna Halprin (USA), Astad Deboo (IN) – mit dem er auch zusammenarbeitete – und seinem ersten Lehrer Marcel Marceau, an dessen Pariser Schule er ausgebildet wurde.

Das Stück, das in mehreren Residenzen im Tessin und in Tschechien choreographiert und in Lanzarote/ Spanien ein erstes Mal filmisch umgesetzt wurde, thematisiert im weitesten Sinne Übergänge und Transitionen in der Natur, die sich im Lebenszyklus des Menschen, insbesondere dem des Künstlers, wiederspiegeln. Es ist der Moment des zaghaften Innehaltens, der Schwerelosigkeit zwischen zwei Situationen oder Gegebenheiten, der Augenblick zwischen (An-)Halten, Weiter- und Fortgehen, der den Tänzer interessiert. Diese mannigfaltigen Übergänge greift Mettler in der Reaktion auf drei Skulpturen des Tessiner Künstlers Pascal Murer auf, auf die er tänzerisch eingeht. Livemusik, Skulpturen und Tanz gehen eine unlösbare Verbindung ein, indem sie sich gegenseitig zitieren, um Naturphänomene, das Werden und Vergehen von Leben tänzerisch darzustellen.

THOMAS METTLER Arbeit in Theater und Tanz seit 1982 (Gründung an der Schule von Marcel Marceau) als Mime, Clown, Schauspieler, Improvisator und Tänzer.
Er unterrichtet seit über 30 Jahren, davon vier Jahre hauptberuflich an professionellen Schauspiel- oder Tanzschulen in London und Paris. Er leitete über 140 Intensiv-Workshops, die ihn u.a. nach Kolumbien,
Frankreich, England, Italien, Deutschland, USA, Indien, Griechenland, Portugal, Finnland, Spanien, Israel, Palästina, Polen, Tschechien, Ukraine und die Schweiz führten.
Er produzierte zahlreiche Stücke und Projekte, in denen sich Theater und Tanz vermischen. Eines seiner ausgesprochenen Steckenpferde ist die Bühnenimprovisation.
Um seine Forschung und Arbeit in Tanz und Tanzimprovisation zu vertiefen, folgte er seinen wichtigsten Lehrern über einen Zeitraum von drei Jahren durch ganz Europa: David Zambrano, Nigel Charnock,
Russell Maliphant, Laurie Booth und Kirstie Simson.
1995 gründete er die on.off Werkstatt in Bern, ein Zentrum für Forschung, Studium, Austausch und Kreation mit international führenden Gastdozenten und war zwölf Jahre lang deren künstlerischer Leiter.
Mit 6 Men Dance - a night of improv verwirklichte er seinen Traum, eines der besten und kühnsten Dance/Physical-Theatre/Improvisationskollektive Europas zusammenbringen: Adam Benjamin (UK) - Rick Nodine (USA/UK) - Jordi Cortés Molina (ES) - Christian Panouillot (FR) - Dan Watson (UK) - Chris Aiken
(USA).
Im Bereich des integrativen Tanzes choreographierte er für StopGAP Dance Company und DanseHabile und arbeitete u.a. mit Adam Benjamin & Friends zusammen. Zurzeit leitet er unter dem Titel Truly Yours ein entsprechendes Projekt in Barcelona, Spanien.
2009 begann er eine Zusammenarbeit mit Astad Deboo/Indien mit dem Titel Incontro. 2010 kreierte er das abendfüllende Stück The Sweet Poison LOVE mit neun Tänzern aus fünf Nationen.
2011-2015 war er als Artistic Director des TanzfilmFestivals für zeitgenössischen Tanz in Luzern tätig.
2013-2014 beendete er seinen ersten Tanzfilm autumn leaves und erarbeitete zwei neue Incontro-Stücke mit internationalen Gästen. 2015 kreierte Some Men must Die, ein Physical-Theatre-Stück für elf Tänzer und Schauspieler in Kiev, Ukraine. Das Stück premierte am GOGOL Fest 2015 und wird zurzeit in einem
abendfüllenden Spielfilm weiterentwickelt, der 2019 veröffentlicht werden wird.

Workshop mit Thomas Mettler
So, 13.10., 10-13 h, Be a Clown

THEaterOben
Dienstag 15.10.2019, 20:00 Uhr

Preise und Tickets
Website Thomas Mettler

Unterstützt durch:

Stadt Kempten, Theater und Musik Gesellschaft Kempten, Bayerischer Landesverband für zeitgenössischen Tanz, Nationales Performance Netz, TheaterinKempten

Kemptener Tanzherbst Fan auf Facebook werden
Allgäuer Regionalverband für zeitgenössischen Tanz e.V.
© 2010 - 2017 · Allgäuer Regionalverband
für zeitgenössischen Tanz e.V.
Salzstraße 29 · 87435 Kempten

Konzept und Design: go-sons.de